cbc-microsoft-services
Sehr geehrte Damen und Herren,

in dieser Ausgabe des CBC E-Mail Newsletters möchten wir Sie auf Neuerungen in der Microsoft Produktpalette in den Versionen für 2019 aufmerksam machen.

Lesen Sie mehr über Änderungen in den Bereichen Microsoft Office 2019, Microsoft Exchange 2019 und Windows Server 2019.

Ausführlichere Informationen finden Sie wie gehabt untenstehend und/oder auf der CBC Webseite.

Ich freue mich über Ihr Interesse an diesen und anderen Themen und stehe zusammen mit meinem Team gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Marc Heyer

Foto Marc Heyer

Neuerungen in Microsoft Office 2019

nl_1

Microsoft Office 2019 beinhaltet die aktuellen Versionen von Word, Excel und PowerPoint. Der “Home & Business”-Ausführung der Office Suite liegt außerdem Outlook 2019 bei.

Word, Excel und PowerPoint unterstützen nun SVG-Dateien, bieten eine Übersetzungsfunktion und die Möglichkeit zu zeichnen. Der Übersetzer steht auch in Outlook zur Verfügung.

Darüber hinaus gibt es in jedem einzelnen Office-Programm diverse neue Funktionen.

Weitere Informationen

Microsoft Exchange 2019: Hohe Systemvoraussetzungen, neue Hybrid-Optionen

nl_2_x

Microsoft hat die hardwareseitigen Anforderungen für Exchange 2019 deutlich erhöht und positioniert mit den hohen System­anforderungen sein On-Premise-Mail-System klar in Richtung größerer Unternehmen.

Ihnen kommen die Neuerungen wie höhere RAM-Obergrenze, SSD-Caching und somit bessere Skalierbarkeit (angeblich 20 Prozent höhere Mailbox-Dichte pro Server) primär entgegen.

Für kleine und mittlere Firmen lautet Microsofts Botschaft ohnehin schon seit längerer Zeit, auf Office 365 zu wechseln. Den gemischten Betrieb mit Office 365 erleichtern OCT v2 und ein neuer Hybrid-Agent.

Weitere Informationen

Windows Server 2019: Die wichtigsten Neuerungen

nl_2_x

Knapp zwei Jahre nach Windows Server 2016 veröffentlichte Microsoft das nächste Release im Long Term Service Channel. Zu den wesentlichen Neuerungen zählen nicht nur Rollen wie System Insights oder die Migrations-Tools, sondern viele Verbesserungen bestehender Funktionen.

Die zunehmende Positionierung von Windows Server als Betriebssystem für die hybride Cloud zeigt sich bei der Version 2019 auch darin, dass Microsoft als Neuerungen des Systems nicht nur darin enthaltene Funktionen nennt, sondern auch ergänzende Dienste aus der Cloud.

Weitere Informationen