Micro­soft Office 365

Micro­soft Office 365

Office 365 ver­ein­facht Arbeits­ab­läufe und die Arbeits­or­ga­ni­sa­tion inner­halb Ihres Unter­neh­mens. Denn Office 365 ist
bedeu­tend mehr als nur Word oder Excel. Es umfasst inte­grierte Tools, die es Ihnen und Ihren Mit­ar­bei­tern ermög­li­chen,
von über­all und mit jedem End­ge­rät ihre Auf­ga­ben zu erle­di­gen, Infor­ma­tio­nen aus­zu­tau­schen und bes­ser
zusam­men­zu­ar­bei­ten. Damit bie­ten Sie Ihren Mit­ar­bei­tern beste Vor­aus­set­zun­gen für ein fle­xi­bles und effi­zi­en­tes
Arbei­ten – inner­halb und außer­halb des Büros. Und Sie stel­len einen moder­nen Arbeits­platz bereit, den
begehrte Fach­kräfte von Ihrem Arbeit­ge­ber erwar­ten.

Mehr­werte von Micro­soft Office 365

  • Mehr Effi­zi­enz – inte­grierte Mehrwert-​​Funktionen wie gleich­zei­ti­ges Bear­bei­ten von Doku­men­ten im Team, Aktio­nen
    wie Mee­ting aus Office-​​Dokument star­ten
  • Mehrwert-​​Funktionen und gemein­sa­mes Arbei­ten in Echt­zeit mit Skype for Busi­ness
  • Ver­füg­bar­keit – 99,9% garan­tiert!
  • Fle­xi­bi­li­tät – auf bis zu 5 Gerä­ten pro User instal­lier­bar, online und off­line nutz­bar
  • Sicher­heit – u.a. richt­li­ni­en­ba­sier­tes Data Loss Preven­tion
  • Kos­ten – Infra­struk­tur wie Mail­ser­ver oder Collaboration-​​Plattform inklu­sive

Office auf bis zu fünf Gerä­ten nut­zen

Office 365 macht den Ein­satz von Word, Excel, Power­Point, Out­look & Co so fle­xi­bel wie nie zuvor. Jeder Anwen­der
kann Office auf bis zu fünf PCs oder Macs gleich­zei­tig nut­zen und zusätz­lich auch auf fünf Mobil­ge­rä­ten
(Tablets, Smart­pho­nes). Dabei steht es Ihnen frei, ob Sie die Office-​​Programme online oder off­line gebrau­chen. Denn mit
der Office 365 Busi­ness Edi­tion erhal­ten Sie eine Voll­ver­sion der Pro­gramme. Diese kön­nen Sie wie gewohnt lokal auf
Ihrem Rech­ner instal­lie­ren.

Arbei­ten Sie wo und auf wel­chem Gerät Sie wol­len mit Office Mobile Apps

Dank der Office Mobile Apps haben Sie Ihre per­sön­li­che Arbeits­um­ge­bung immer parat, ganz gleich ob auf PC, Note­book
oder Smart­phone. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr End­ge­rät Win­dows 10, Android und iOS als Betriebs­sys­tem nutzt.
Denn egal wo und wie Sie Office nut­zen, ob online oder off­line, ob im Büro, zuhause oder unter­wegs: Ihre Doku­mente
und Ein­stel­lun­gen ste­hen bereit. Immer wenn Sie sich bei Office 365 anmel­den, kön­nen Sie dort wei­ter­ar­bei­ten, wo
Sie vorm Abmel­den auf­ge­hört haben.

Höchste Sicher­heit bei 99,9% Ver­füg­bar­keit

Wenn Sie mit Word, Power­Point, Excel und Out­look arbei­ten, ver­hin­dert Data Loss Preven­tion, dass sen­si­ble Daten Ihr
Unter­neh­men ver­las­sen. Office 365 stellt Ihren IT-​​Administratoren Werk­zeuge bereit, mit denen sie Richt­li­nien für
die Zugriffs­kon­trolle erstel­len, ver­wal­ten und umset­zen kön­nen. Dank Exch­ange Online haben Sie jeder­zeit und über­all
siche­ren Zugriff auf Ihre geschäft­li­chen E-​​Mails. Spam­fil­ter hal­ten Ihr Post­fach sau­ber und andere
Schutz­vor­rich­tun­gen hal­ten Mal­ware fern. Exch­ange 2016 arbei­tet mit dem neuen MAPI/​HTTP-​​Protokoll für eine
ver­bes­serte Anbin­dung der Outlook-​​Clients, schlan­kere Kom­mu­ni­ka­tion und schnel­lere E-​​Mail-​​Downloads. Office 365 erhal­ten
Sie aus hoch­si­che­ren Rechen­zen­tren zu einer Ver­füg­bar­keit von 99,9% – per Ser­vice Level Agree­ment auch
finan­zi­ell garan­tiert!

Ihre Vor­teile mit Micro­soft Office 365:

  • Immer die aktu­ellste Ver­sion der Ser­vices
  • Maxi­male Fle­xi­bi­li­tät durch Miet­mo­del
  • Indi­vi­du­el­les und schnel­les Hin­zu­bu­chen
    von Lizen­zen
  • Monat­li­che, plan­bare Abrech­nung
  • Sup­port & Hilfe durch das CBC Insi­deS­a­les Team

Unsere Dienst­leis­tun­gen für Sie:

  • Durch­füh­rung von Work­shops zum Ken­nen–
    ler­nen von Micro­soft Office 365
  • Ana­lyse Ihrer Umge­bung & Proof of Con­cept
  • Pilot­pha­sen & Onboar­ding
  • Umset­zung & Schu­lung

Unser Sup­port für Sie:

  • CBC Insi­deS­a­les Unter­stüt­zung bei Umbu­chun­gen in Ihrem Ten­ant
  • Unter­stüt­zung bei Fra­gen zur Abrech­nung
  • Unter­stüt­zung bei der Opti­mie­rung und Anpas­sung Ihrer Lizenz-​​Umgebung
  • OnSite Sup­port (z. B. Migra­tion, Schu­lung)
  • Remote Sup­port (z. B. Anpas­sun­gen in der Zuwei­sung von Lizen­zen)
  • Tech­ni­sche Hot­line in Ver­bin­dung mit unse­ren Mana­ged Ser­vices on Demand
  • Unter­stüt­zung Ihrer Endu­ser sowie Ihrer Admi­nis­tra­to­ren

Micro­soft Teams

Micro­soft Teams stellt als Bestand­teil der Office 365 Ser­vices Micro­softs stra­te­gi­sche und zen­trale Platt­form für intel­li­gen­ten Kom­mu­ni­ka­tion und Zusam­men­ar­beit in Unter­neh­men dar. Die Lösung stellt einen wesent­li­chen Bestand­teil des Arbeits­plat­zes der Zukunft dar und ver­eint zahl­rei­che Anwen­dun­gen und Werk­zeuge aus Office 365. Micro­soft Teams ermög­licht nicht nur die zeit– und orts­un­ab­hän­gige Kom­mu­ni­ka­tion per Chat, Anrufe oder Video­kon­fe­ren­zen, son­dern auch eine effi­zi­ente Zusam­men­ar­beit, das Tei­len von Doku­men­ten und über­sicht­li­che Kalen­der­funk­tio­nen. Doku­mente und Inhalte kön­nen zeit­gleich und zen­tra­li­siert von meh­re­ren Anwen­dern geteilt und bear­bei­tet wer­den – ganz ein­fach und von über­all.

Micro­soft Teams ist seit Mitte März 2017 in den fol­gen­den Office 365 Abon­ne­ments ohne Mehr­kos­ten ent­hal­ten: Office 365 Busi­ness Essen­ti­als, Busi­ness Pre­mium sowie Kun­den mit E1, E3, E4 (vor Reti­re­ment erwor­ben) und E5. Die Anwen­dung muss nur unter https://​teams​.micro​soft​.com/​start vom Nut­zer akti­viert wer­den.

Als Micro­soft Gold Part­ner mit gro­ßer Pro­jekt­er­fah­rung unter­stüt­zen wir Sie bei der Ein­füh­rung von Micro­soft Teams, der Migra­tion von Skype for Busi­ness zu Micro­soft Teams oder einem par­al­le­len Betrieb.

Vor­teile von Micro­soft Teams:

Tiefe Inte­gra­tion in Office 365: Alle Inhalte, Werk­zeuge, Doku­mente, Kon­takte und Unter­hal­tun­gen sind im Arbeits­be­reich von Micro­soft Teams ver­füg­bar. Zudem bie­tet die Lösung direkt aus dem Pro­gramm her­aus Zugriff auf bekannte Office 365-​​Anwendungen wie Sha­re­Point Online, One­Note, Skype for Busi­ness sowie Word, Excel, Power­Point und Co. Alles kommt an einem zen­tra­len Ort zusam­men.

Bei­spiel: Ver­knüp­fung mit Out­look und Skype for Busi­ness: Jeder Chan­nel in Micro­soft Teams hat eine eigene E-​​Mail-​​Adresse, so dass Team­mit­glie­der News oder E-​​Mails von Out­look aus direkt in die ein­zel­nen Chan­nels pos­ten kön­nen. Zudem ist der Outlook-​​Kalender eben­falls in Teams inte­griert, wie wei­ter unten beschrie­ben. Wird eine per­sön­li­che Nach­richt in Teams nicht zeit­nah gele­sen, wird unmit­tel­bar eine Benach­rich­ti­gung via Out­look ver­sandt. Die chat-​​basierte Kom­mu­ni­ka­tion in Teams sowie sämt­li­che Meeting-​​Besprechungen sind voll in Skype for Busi­ness inte­griert bzw. basie­ren auf der Anwen­dung. So erhal­ten bei­spiels­weise Nut­zer, die die Teams-​​Anwendung noch nicht instal­liert haben, per­sön­lich an sie gerich­tete Nach­rich­ten aus Teams auto­ma­tisch per Skype for Busi­ness zuge­spielt. Alles voll inte­griert.

Ein­fach Ter­mine pla­nen: Es ist mög­lich, inner­halb von Micro­soft Teams zu Mee­tings ein­zu­la­den, auf Wunsch auch zu pri­va­ten Mee­tings mit ein­zel­nen Team­mit­glie­dern – ent­we­der per Sofort-​​Besprechung oder über einen geplan­ten Ter­min. Der inte­grierte Termin-​​Assistent hilft, dafür freie Ter­mine zu fin­den. Durch die Inte­gra­tion des Out­look Kalen­ders in Teams las­sen sich direkt aus der Teams-​​Anwendung her­aus Ter­mine buchen und ver­schie­ben, ebenso wie Ein­sicht in den eige­nen Kalen­der zu neh­men. Alles kann zen­tral geplant wer­den.

Kom­mu­ni­ka­tion über ver­schie­dene Geräte: Nicht nur vom PC oder Mac sowie Lap­tops, son­dern auch von Smart­pho­nes mit Android, iOS und Win­dows kön­nen direkt aus Micro­soft Teams auch (Video)Telefonate geführt wer­den. Alles kann von über­all aus erle­digt wer­den.

Ein­bin­dung von Partner-​​Anwendungen: Mit dem Start von Micro­soft Teams kün­digt Micro­soft auch mehr als 150 Erwei­te­run­gen durch Part­ner an, die bereits jetzt ver­füg­bar sind oder in Kürze  ver­füg­bar sein wer­den. Unter ande­rem haben SAP, Docu­Sign und Trello ent­spre­chende Ver­ein­ba­run­gen mit Micro­soft getrof­fen.

Die gewohn­ten Daten­schutz– und Daten­si­cher­heits­stan­dards aus Office 365: Dadurch, dass Teams inte­gra­ler Bestand­teil von Office 365 ist, bie­tet Micro­soft auch bei die­ser Anwen­dung die glei­chen Daten­schutz– und Daten­si­cher­heits­merk­male, die von Office 365 bekannt sind. Micro­soft Teams erfüllt Micro­soft Office Tier C. Das beinhal­tet ISO 27001, ISO 27018, EUMC, SOC 1 Type I & II, SOC 2 Type I & II, HIPAA und FERPA. Micro­soft Teams setzt außer­dem Zwei-​​Faktor-​​Authentifizierung, sin­gle sign on via Active Direc­tory und Ver­schlüs­se­lung der Daten durch.

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehö­ren unter ande­rem:

  • Bera­tung
  • Kon­zep­tio­nie­rung
  • Pilo­tie­rung (PoC)
  • Ein­füh­rung von Micro­soft Teams
  • Ent­wick­lung von Flows
  • Inte­gra­tion in Tele­fo­ni­e­lö­sun­gen
  • Migra­tio­nen von Skype for Busi­ness zu Micro­soft Teams

Micro­soft Intune /​ Auto­pi­lot

Mit­ar­bei­ter an unter­schied­li­chen Stand­or­ten, ver­schie­dene PC-​​Konfigurationen, ein­ge­schränkte Res­sour­cen. Das sind nur einige der Her­aus­for­de­run­gen, mit denen Unter­neh­men umge­hen müs­sen.

Micro­soft Intune erleich­tert das Ein­hal­ten Ihrer Unter­neh­mens­richt­li­nien auf unter­schied­lichs­ten End­ge­rä­ten sowie bei der Nut­zung mobi­ler Anwen­dun­gen. Denn über die Ver­wal­tungs­kon­sole kön­nen Sie zen­tral steu­ern, wel­cher Nut­zer mit wel­chem End­ge­rät auf wel­che Unter­neh­mens­an­wen­dun­gen, Daten und Res­sour­cen zugrei­fen darf. Dabei spielt es keine Rolle, ob das End­ge­rät unter Win­dows, Win­dows Phone, iOS oder Android läuft. Com­pli­ance und Schutz blei­ben immer gewahrt.

Mehr­werte von Micro­soft Intune:

Ein­heit­li­che Infra­struk­tur

Ver­wal­ten Sie Ihre IT-​​Umgebung in der Cloud oder ergän­zen Sie Ihre lokale Ver­wal­tung, um Micro­soft Intune in Sys­tem Cen­ter Con­fi­gu­ra­tion Mana­ger zu inte­grie­ren.

Sicher­heit

Hal­ten Sie Ihre Soft­ware auf dem neu­es­ten Stand, akti­vie­ren Sie Sicher­heits­richt­li­nien und über­wa­chen Sie den Sta­tus Ihrer Sys­teme von prak­tisch jedem Ort aus.

Gerä­te­ver­wal­tung

Stel­len Sie sicher, dass Remote-​​Mitarbeiter, mobile Beschäf­tigte und sol­che in Nie­der­las­sung in einer Umge­bung mit hoher Sicher­heit auf den Gerä­ten arbei­ten kön­nen, die sich für ihre Zwe­cke am bes­ten eig­nen.

Bring Your Own Device

Bie­ten Sie Ihren Mit­ar­bei­tern mehr Mög­lich­kei­ten, indem Sie ihre bevor­zug­ten Anwen­dun­gen und mobi­len Geräte zulas­sen.

Auto­pi­lot

Viele Unter­neh­men set­zen nach wie vor auf die klas­si­sche Bereit­stel­lung von Cli­ents über die Neu­in­stal­la­tion eines vor­kon­fi­gu­rier­ten Betriebs­sys­tems. Win­dows Auto­pi­lot geht an der Stelle einen ande­ren Weg – ein vor­re­gis­trier­tes End­ge­rät wird bei der Erst­an­mel­dung des Benut­zers auto­ma­tisch ins (Azure) Active Direc­tory gejoi­ned, bezieht über Intune benö­tigte Ein­stel­lun­gen und Pro­gramme und ist sofort ein­satz­be­reit. Das auf­wän­dige Erstel­len und Anpas­sen von Images ent­fällt und aus Sicht des End­an­wen­ders sind nur wenige ein­fa­che Schritte zur Inbe­trieb­nahme not­wen­dig.

Micro­soft Sha­re­Point

Mehr­werte einer moder­nen Collaboration-​​Plattform

Stand heute ist der Fak­tor „Zusam­men­ar­beit“ im Unter­neh­men beson­ders wich­tig. Fach­wis­sen will heute nicht nur inner­halb einer Abtei­lung, son­dern fach­be­reichs– und stand­ort­über­grei­fend aus­ge­tauscht und genutzt wer­den. Auch die ein­fa­che und rei­bungs­lose Kom­mu­ni­ka­tion mit Kun­den und Part­nern ist heute wich­ti­ger denn je. Micro­soft Sha­re­Point unter­stützt hier­bei als moderne Collaboration-​​Plattform, die Mit­ar­bei­ter­pro­duk­ti­vi­tät zu ver­bes­sern und schafft Wett­be­werbs­vor­teile. Gleich­zei­tig unter­stützt die Tool– und Technologie-​​Konsolidierung nach­hal­tig dabei, beträcht­li­che Kos­ten­ein­spa­run­gen zu erzie­len.

Wel­chen Nut­zen hat Micro­soft Sha­re­Point für ein Unter­neh­men?

  • Auf­bau einer Collaboration-​​Plattform, die nicht „fest codiert“ ist und im Hin­blick auf sich ändernde Geschäfts­an­for­de­run­gen, Nor­men und recht­li­che Anfor­de­run­gen, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mus­ter, Arbeits­ab­läufe und Bericht­er­stat­tung fle­xi­bel sein kann.
  • Kon­so­li­die­rung der zahl­rei­chen Tools, Tech­no­lo­gien und Anbie­ter, um Kos­ten zu spa­ren und um die Pflege und Manage­ment­an­for­de­run­gen zu redu­zie­ren
  • Kon­so­li­die­rung der Collaboration-​​Umgebung und Unter­stüt­zung von Team­ak­ti­vi­tä­ten auf einer ein­zi­gen Platt­form.
  • Ein­satz neuer Funk­tio­nen von Sha­re­Point für das Doku­men­ten– und Unter­la­gen­ma­nage­ment, Blog­ging, Wikis und andere Anwen­dun­gen.
  • Ein­füh­rung einer ein­heit­li­chen Enter­prise Content-​​Plattform für das Manage­ment von Web– und Unter­neh­mens­in­hal­ten.
  • Auf­bau einer effek­ti­ven Enter­prise Suche durch Ver­schlag­wor­tung des Con­t­ents inkl. ent­spre­chen­der Metadaten-​​Struktur.
  • Hoher Grad an Inte­gra­tion in die Micro­soft Office­an­wen­dun­gen.
  • Redu­zie­rung von Präsenz-​​Schulungen durch die Bereit­stel­lung von Selbst­lern­tu­to­ri­als , so dass Nut­zen aus bedarfs­ge­rech­tem Ler­nen, gerin­ge­ren Zeit­an­for­de­run­gen und Ein­spa­run­gen bei den Anrei­se­kos­ten rea­li­siert wer­den kön­nen.
  • Ver­la­ge­rung der Ent­wick­lung von ein­fa­chen SharePoint-​​Anwendungen und neuen Collaboration-​​Funktionen in die Geschäfts­ein­hei­ten, so dass die IT-​​Ressourcen für stra­te­gisch ori­en­tierte Pro­jekte frei­ge­setzt wer­den.
  • Stei­ge­rung der Pro­duk­ti­vi­tät der Geschäftsbenutzer/​Wissensarbeiter
  • Inte­gra­tion des Inhalts– und Unter­la­gen­ma­nage­ments durch Ver­wen­dung einer gemein­sa­men Daten­klas­si­fi­zie­rungs­schnitt­stelle.
  • Ermög­li­chung der gleich­zei­ti­gen Arbeit an Doku­men­ten für meh­rere Benut­zer ohne zeit­li­che Ver­zö­ge­run­gen durch An– und Abmel­den über Co-​​Authoring-​​Funktionen.
  • Ver­bes­se­rung der Such­funk­tio­nen und Zeit­ein­spa­rung für Wis­sens­ar­bei­ter, die mit der Auf­fin­dung von Unternehmens-​​, Kun­den– und exter­nen Inhal­ten beschäf­tigt sind.
  • Unter­stüt­zung der Arten von Social Com­pu­ting und Web 2.0-Funktionen, mit denen die Mit­ar­bei­ter ver­traut sind, durch „My Sites“, Team-​​Sites und gemein­same Nut­zung von Wis­sen und Ideen sowie Unter­stüt­zung eines bes­se­ren Zugangs zu Exper­ten und Gemein­schaf­ten, die von Inter­esse sind.
  • Stei­ge­rung der Pro­duk­ti­vi­tät des IT-​​Personals
  • Neu­zu­wei­sung von IT-​​Ressourcen von Ver­wal­tungs­auf­ga­ben zur Ent­wick­lung von klei­nen Anwen­dun­gen.
  • Kon­so­li­die­rung der IT-​​Arbeit auf .NET-​​Programmierer und weni­ger starke Beto­nung von Java und ande­ren Tech­no­lo­gien.
  • Ent­wick­lung von Enterprise-​​Webdiensten mit Ori­en­tie­rung auf Wie­der­ver­wen­dung, d.h. grö­ßere Leis­tung mit weni­ger IT-​​Ressourcen.
  • Rea­li­sie­rung von Ein­spa­run­gen bei den Hard­ware­kos­ten und Admi­nis­tra­tion durch Nut­zung von Sha­re­Point Online als Teil der Office 365 Pro­dukt­pa­lette.

Micro­soft Azure

Micro­soft Azure ist der Pup­lic Cloud Stack von Micro­soft beste­hend aus der­zeit 54 glo­ba­len Azure Regio­nen– mehr als jeder andere Clou­dan­bie­ter. Die Azure-​​Plattform besteht aus Kom­po­nen­ten, die viele unter­schied­li­che Kapa­zi­tä­ten zur Ver­fü­gung stel­len.

Bei­spiele für Use Cases in Azure:

Azure Backup – Daten wirt­schaft­lich sichern und wie­der­her­stel­len

Azure App Ser­vice – Schnel­les und ein­fa­ches Erstel­len von hybri­den Anwen­dun­gen –

Azure Vir­tual Machi­nes– Kurz­fris­tig und kos­ten­op­ti­mierte Bereit­stel­lung vir­tu­el­ler Win­dows– und Linux-​​Computer

Azure Power BI – Rasches Nut­zen und ein­fa­ches Ver­wal­ten von neuen Diens­ten

Azure IoT Solu­tion Acce­le­ra­tors – Ver­bin­den, Über­wa­chen und Ver­wal­ten von IoT Res­sour­cen

Azure Backup: Daten siche­rer und wirt­schaft­li­cher spei­chern

Ange­trie­ben durch die Digi­ta­li­sie­rung und der Ver­füg­bar­keit güns­ti­ger Spei­cher­sys­teme wächst das Daten­vo­lu­men unauf­halt­sam. Mit Azure Backup hal­ten Sie damit spie­lend Schritt. Sie schüt­zen Ihre Res­sour­cen auf Ser­vern, Cli­ents oder in der Cloud und haben jeder­zeit Zugriff dar­auf. Im Ver­gleich zur Band­si­che­rung spa­ren Sie bis zu 80 % der bis­he­ri­gen Spei­cher­kos­ten. Ihre gesi­cher­ten Daten sind bei der Über­tra­gung und im Ruhe­zu­stand zuver­läs­sig geschützt. Dafür sor­gen geore­pli­zierte Spei­cher sowie Kopien, die in zwei Azure-​​Rechenzentren ver­wal­tet wer­den.

Azure App Ser­vice: Ein­fa­ches Erstel­len und siche­rer Betrieb von Apps und Web­sites

Sie brau­chen kurz­fris­tig eine Web-​​Anwendung oder eine leis­tungs­fä­hige Web­site? Dafür gibt es den Azure App Ser­vice. Damit ste­hen Ihnen Werk­zeuge und Infra­struk­tur zum raschen Erstel­len und Bereit­stel­len sowie zur ein­fa­chen Ver­wal­tung bereit. Web-​​Apps und APIs basie­ren auf gän­gi­gen Stan­dards wie .NET, Node.js, PHP, Python und Java, was die Ent­wick­lung erleich­tert. Beim Bereit­stel­len pro­fi­tie­ren Sie von einer naht­lo­sen Ska­lie­rung und einem inte­grier­ten Las­ten­aus­gleich. Das sichert selbst bei extre­men Zugriffs­ra­ten einen rei­bungs­lo­sen Betrieb.

Azure Vir­tual Machi­nes

Mit Unter­stüt­zung für  Win­dows Ser­ver, Linux,  SQL Ser­ver, Ora­cle, IBM, SAP und mehr ermög­licht Azure Vir­tual Machi­nes eine fle­xi­ble Vir­tua­li­sie­rung von diver­sen Com­pu­ting­lö­sun­gen.

Bezah­len Sie Compute-​​Kapazitäten pro Sekunde: keine lang­fris­ti­gen Ver­pflich­tun­gen oder Vor­ab­zah­lun­gen. Erhö­hen oder ver­rin­gern Sie die Compute-​​Kapazitäten nach Bedarf. Star­ten oder been­den Sie den Vor­gang jeder­zeit, und bezah­len Sie nur für das, was Sie ver­wen­den.

Azure IoT Solu­tion Acce­le­ra­tors : Ver­netzt zu mehr Geschäfts­er­folg

Im Inter­net der Dinge (IoT) kön­nen Sie web­ba­siert das mit­ein­an­der ver­knüp­fen, was geschäft­lich für Sie sinn­voll ist: Men­schen, Maschi­nen und Pro­zesse. Azure IoT stellt Ihnen ver­schie­denste Dienste für die digi­tale Ver­net­zung bereit, etwa zum Über­wa­chen von Maschi­nen oder Anla­gen, um Abläufe zu auto­ma­ti­sie­ren, bes­ser auf­ein­an­der abzu­stim­men. und um Ihren Kun­den neue Ser­vices anzu­bie­ten. Dadurch stei­gern sie die Gesamtef­fek­ti­vi­tät, erschlie­ßen neue Ein­nah­me­quel­len oder erhö­hen die Kun­den­bin­dung. Zusätz­lich steht Ihnen eine Reihe von Werk­zeu­gen zur Ver­fü­gung, mit denen Sie die anfal­len­den Daten gewinn­brin­gend aus­wer­ten kön­nen.

Azure Power BI: Big Data-​​Auswertungen leicht gemacht

Daten sind das Gold des digi­ta­len Zeit­al­ters. Azure und Power BI bie­ten Ihnen die erfor­der­li­che Kon­nek­ti­vi­tät und Inte­gra­tion, um sie pro­duk­tiv nut­zen zu kön­nen – für die Ent­schei­dungs­fin­dung, Echt­zeit­ein­sich­ten in Ihr Busi­ness. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihre Daten­ver­ar­bei­tung in der Cloud oder lokal erfolgt, ein­fach oder kom­plex ist, aus einer oder vie­len Quelle stammt. Sie haben immer das pas­sende Ana­ly­se­werk­zeug parat. Unter ande­rem kön­nen Sie sehr große Men­gen und– oder halb­struk­tu­rier­ter Ver­laufs­da­ten aus­wer­ten (z.B. aus Web-​​Click-​​Streams, sozia­len Medien, Ser­ver­pro­to­kol­len, Gerä­ten und Sen­so­ren). Sie kön­nen mit Streaming-​​Diensten Daten in Echt­zeit ver­ar­bei­ten und mit Pre­dic­tive Ana­ly­sis Emp­feh­lun­gen erstel­len, oder Sie füh­ren mit der Cor­tana Ana­lytics Suite gebün­delte Daten­ana­ly­sen für die auto­ma­ti­sche Ent­schei­dungs­fin­dung durch.

Vor­teile durch die Nut­zung der Azure Platt­form

  • Trans­pa­rente und kal­ku­lier­bare Kos­ten: Sie bezah­len durch user– oder dienst­ba­sierte Abrech­nun­gen nur die Infra­struk­tur und Ser­vices, die Sie tat­säch­lich nut­zen
  • 99,9%ige Ver­füg­bar­keit bei vol­lem Zugriff rund um die Uhr und von über­all
  • Geschäft­li­che Agi­li­tät durch ska­lier­bare und rasch an neue Bedarfe anpass­bare Online-​​Services sowie gerin­gere Kapi­tal­bin­dung
  • Ver­kürzte Time-​​to-​​Market von IT-​​Lösungen
  • Naht­lose Inte­gra­tion in vor­han­dene IT-​​Infrastruktur und Geschäfts­pro­zesse
  • Daten­si­cher­heit aus Deutsch­land: Die Azure-​​Dienste wer­den in zwei zer­ti­fi­zier­ten Rechen­zen­tren in Deutsch­land betrie­ben. Ein regel­mä­ßi­ger Daten­ab­gleich sichert die Busi­ness Con­ti­nuity.

Ob Sie Azure benö­ti­gen, um Web­an­wen­dun­gen zu betrei­ben, die in Micro­softs Rechen­zen­tren lau­fen oder dort Daten able­gen, oder nur, um Daten Ihrer On-​​Premises-​​Anwendungen zen­tral zu spei­chern: CBC hat die prak­ti­schen Erfah­run­gen im Auf­bau und Betrieb kom­plet­ter Lösun­gen basie­rend auf Micro­soft Azure rund um IT-​​Infrastrukturen, Software-​​Anwendungen, Netz­werke, Daten­spei­cher, Daten­si­cher­heit, Daten­ar­chi­vie­rung und Daten­wie­der­her­stel­lung im Not­fall (Disas­ter Reco­very).

Wir bie­ten eine umfang­rei­che Bera­tung für Micro­soft Azure an, die Ihnen hilft, die rich­ti­gen Dienste und Ser­vices zur Abbil­dung Ihrer Geschäfts­an­for­de­run­gen zu imple­men­tie­ren und Ihre IT-​​Infrastruktur ohne Vorab-​​Investment aus­zu­bauen.

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehört unter ande­rem:

  • Azure Work­shops
  • Anfor­de­rungs­er­he­bun­gen
  • Pla­nung und Kon­zep­tio­nen
  • Pilo­tie­rung (PoC)
  • Cloud-​​Migrationen
  • Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Mana­ged Ser­vice für den Betrieb einer Azure-​​Infrastruktur

Micro­soft Azure Stack – Azure Dienste aus Ihrem eige­nen Rechen­zen­trum

Azure Stack stellt die meis­ten IaaS– und PaaS-​​Dienste aus der Microsoft-​​Cloud im loka­len Rechen­zen­trum der Unter­neh­men bereit.

Erst­mals ist es jetzt mög­lich, die Cloud und die stand­ort­ge­bun­de­nen Rechen­zen­tren in einer über­grei­fen­den Platt­form eines ein­zel­nen Anbie­ters zusam­men­zu­füh­ren.

Die­ses Kon­zept kann gleich meh­rere Vor­teile bie­ten: Die Anwen­der behal­ten Hoheit über ihre Daten, die auf­tre­ten­den Laten­zen sind sehr gering und Workloads las­sen sich auf­grund der glei­chen tech­ni­schen Basis zwi­schen der Pri­vate und Public Cloud ver­schie­ben.

Micro­soft Azure Stack basiert auf einer Refe­renz­ar­chi­tek­tur auf­bau­end auf Win­dows Ser­ver 2016 und Hyper-​​V. Dar­auf bauen Infra­struc­ture as a Ser­vice (IaaS) oder Plat­form as a Ser­vice (PaaS) mit dem Azure Res­source Mana­ger (ARM) auf. Der Azure Res­source Mana­ger ist eines der Haupt­merk­male von Azure zur Bereit­stel­lung und Ver­wal­tung von Res­sour­cen bzw. Ressourcen-​​Gruppen wie Sto­rage Accounts oder VMs. Somit fun­giert Azure Stack in einer Hybrid Cloud quasi als wei­tere Region von Azure in einer loka­len Infra­struk­tur der Kun­den­un­ter­neh­men und Pro­vi­der.

Damit stellt Micro­soft den Unter­neh­men in Aus­sicht, die Vor­teile der Azure-​​Plattform wie bei­spiels­weise Self Ser­vice auch on-​​premises nut­zen zu kön­nen. Gleich­zei­tig behal­ten die Unter­neh­men die Hoheit über Ihre Daten und kön­nen so ein­fa­cher gefor­derte Compliance-​​Richtlinien umset­zen. Mit der ARM-​​Engine set­zen Anwen­der zudem die glei­che Manage­men­t­umge­bung ein wie in der Micro­soft Public Cloud Azure.

Der Mar­ket­place, bekannt aus der Azure Public Cloud, steht auch in Azure Stack zur Ver­fü­gung. Von dort las­sen sich zusätz­lich kom­plette Images für Win­dows– oder Linux Ser­ver samt der darin ent­hal­te­nen Appli­ka­tio­nen aus Azure auf Azure Stack her­un­ter­la­den um sie anschlie­ßend lokal wei­ter­ver­wen­den zu kön­nen.

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehö­ren unter ande­rem:

  • Kon­zep­tion und Pla­nung
  • Sys­tem­in­te­gra­tion des Azure Stacks
  • Azure Stack Work­shops
  • Mana­ged Ser­vices für Azure Stack
  • Azure Stack on Demand – Azure Stack aus dem CBC-​​Rechenzentrum

In Pla­nung ist unser Ange­bot zu Azure Stack on Demand – Sie nut­zen einen Azure Stack im Rechen­zen­trum der CBC in Frank­furt. Dafür benö­ti­gen Sie übri­gens keine Micro­soft Win­dows Server-​​Lizenzen mehr. Zu den Abrech­nungs­op­tio­nen gehört ein Pay-​​as-​​you-​​go-​​Modell über die CBC Azure Stack-​​Plattform mit­tels CSP-​​Subscription.

Hybrid Cloud mit durch­gän­gi­ger Azure-​​Benutzeroberfläche

Micro­soft Cloud-​​Security

Enter­prise Mobi­lity Suite

Kaum ein Mit­ar­bei­ter, der nicht auch geschäft­lich Smart­phone oder Tablet nutzt. Doch die erhöhte Mobi­li­tät stellt neue Anfor­de­run­gen an das zen­trale Manage­ment durch die IT. Die Viel­zahl von End­ge­rä­ten erschwert die Kon­trolle, erhöht den Ver­wal­tungs­auf­wand und gefähr­det die Daten­si­cher­heit. Micro­soft stellt hierzu mit der Enter­prise Mobi­lity Suite ein Werk­zeug bereit, dass diese Anfor­de­run­gen bewäl­ti­gen kann.

Micro­soft Enter­prise Mobi­lity Suite

  • Hybride Iden­ti­täts– und Zugriffs­ver­wal­tung mit Micro­soft Azure Active Direc­tory Pre­mium
  • Zen­trale Ver­wal­tung von PCs und mobi­len End­ge­rä­ten ein­schließ­lich Zugriffs­steue­rung mit Micro­soft Intune
  • Richt­li­ni­en­ba­sierte Daten­si­cher­heit in der Cloud, lokal und auf jedem End­ge­rät mit Micro­soft Azure Rights Manage­ment
  • Prä­ven­tive Abwehr von Angrif­fen mit Micro­soft Advan­ced Threat Ana­lytics

Azure Active Direc­tory Pre­mium

Rundum-​​Schutz und ver­rin­ger­ter Auf­wand durch hybride Iden­ti­täts­ver­wal­tung und Self-​​Services

Micro­soft Azure Active Direc­tory Pre­mium ermög­licht das grup­pen­ba­sierte Ver­wal­ten von Nut­zer­rech­ten und Bereit­stel­len von Anwen­dun­gen in der Cloud, wie Sie es vom loka­len Active Direc­tory (AD) her ken­nen. Beide Ver­zeich­nis­dienste las­sen sich syn­chro­ni­sie­ren und die Nut­ze­ri­den­ti­tät zur Steue­rung für die Zugriffs­kon­trolle ver­wen­den – egal ob für lokale oder cloud­ba­sierte Apps oder Daten. Die Anmel­dung erfolgt per Single-​​Sign-​​On. Eine optio­nale, mehr­stu­fige Authen­ti­fi­zie­rung sichert den Zugriff zusätz­lich ab. Azure Active Direc­tory stellt hier­für ein­fach kon­fi­gu­rier­bare Veri­fi­zie­rungs­fak­to­ren wie Tele­fon­an­ruf, SMS oder Benach­rich­ti­gung zur Aus­wahl bereit. Bestimmte Anwen­dun­gen kön­nen Anwen­der über ein Self-​​Service-​​Unternehmensportal sogar selbst erle­di­gen: bei­spiels­weise Kenn­wör­ter zurück­set­zen, Zugriff auf Anwen­dun­gen anfor­dern oder ihr End­ge­rät regis­trie­ren. Das macht sie unab­hän­gig von Help Desk-​​Zeiten und befreit die IT von Rou­ti­ne­auf­ga­ben.

Azure Rights Manage­ment

Infor­ma­ti­ons­zu­griffe schüt­zen – lokal, in der Cloud, auf jedem End­ge­rät und durch externe Part­ner

Azure Rights Manage­ment Ser­vice (RMS) bün­delt Verschlüsselungs-​​, Iden­ti­täts– und Auto­ri­sie­rungs­richt­li­nien wie Multifaktor-​​Authentifizierung. Dadurch schüt­zen Sie Firmen-​​Apps, Dateien und E-​​Mails auf jedem End­ge­rät – auch pri­va­ten – und sogar beim Zugriff von außer­halb Ihres Unter­neh­mens­net­zes. Denn durch das Zusam­men­spiel zwi­schen Micro­soft Intune und RMS kön­nen Sie jeden Zugriff detail­liert und regel­ba­siert kon­trol­lie­ren. Das funk­tio­niert auch bei der Zusam­men­ar­beit mit exter­nen Part­nern. Sie brau­chen nur den Emp­fän­ger des Doku­men­tes, des­sen Bear­bei­tungs­rechte und den Bear­bei­tungs­zeit­raum defi­nie­ren. Ihre Fir­men­da­ten blei­ben so immer geschützt

Micro­soft Advan­ced Threat Ana­lytics

Scha­den abwen­den, bevor er ent­steht.

Advan­ced Threat Ana­lytics ist ein Früh­warn­sys­tem. Denn die Lösung spürt poten­zi­elle Angrei­fer auf. Dabei macht sie sich den Umstand zunutze, dass Cyber-​​Kriminelle ihre Ziele vor einem Angriff zunächst über einen Zeit­raum hin­weg aus­spä­hen und hier­bei Spu­ren hin­ter­las­sen oder auf­fäl­lig wer­den. Indem Advan­ced Threat Ana­lytics stän­dig Ver­hal­tens­mus­ter scannt und aus­wer­tet, erkennt die Lösung Ano­ma­lien im Ver­hal­ten und erfasst ver­däch­tige Akti­vi­tä­ten zeit­nah und über­sicht­lich in Berich­ten. Dadurch sind Sie gewarnt und kön­nen recht­zei­tig Abwehr­maß­nah­men ergrei­fen.

Vor­teile durch die Enter­prise Mobi­lity Suite

  • Mehr Pro­duk­ti­vi­tät – naht­lo­ses und siche­res Arbei­ten Ihrer Mit­ar­bei­ter über alle Gerä­te­ty­pen hin­weg
  • Weni­ger Kom­ple­xi­tät – ein­heit­li­che IT-​​Umgebung mit einer ein­zi­gen Nut­ze­ri­den­ti­tät für lokale und Cloud-​​basierte Appli­ka­tio­nen und Dienste
  • Weni­ger Auf­wand – Inte­grierte Funk­tio­nen für die zen­trale Ver­wal­tung unter­schied­lichs­ter End­ge­räte
  • Hoher Daten­schutz– und Sicher­heit – umfas­sende Funk­tio­nen für die Zugriffs­steue­rung, Ver­schlüs­se­lung und prä­ven­tive Abwehr von Angrif­fen

Hor­net­secu­rity 365 Total Pro­tec­tion — Ihr Secu­rity Manage­ment für Office 365

Ihr Secu­rity Manage­ment für Office 365
Mit 365 Total Pro­tec­tion von Hor­net­secu­rity erhal­ten Sie den voll­um­fas­sen­den Schutz zu den Cloud-​​Diensten von Micro­soft – spe­zi­ell für Office 365 ent­wi­ckelt und naht­los inte­griert. Pro­fi­tie­ren Sie von einer unkom­pli­zier­ten Ein­rich­tung und der außer­or­dent­lich intui­ti­ven Bedie­nung, die Ihre IT-​​Security-​​Verwaltung von Grund auf ver­ein­fa­chen.

Com­pli­ance & Gover­nance
Office 365 nach deut­schem Recht com­pli­ant – das bie­tet Ihnen 365 Total Pro­tec­tion. Rechts­si­cher nach DSGVO und GDPdU sorgt das E-​​Mail-​​Archiv dafür, dass all Ihre ein– und aus­ge­hen­den E-​​Mails auto­ma­tisch archi­viert wer­den. Die E-​​Mail-​​Verschlüsselung sichert Ihre Kom­mu­ni­ka­tion und sen­si­ble Daten umfas­send ab und jede Ihrer aus­ge­hen­den E-​​Mails wird auto­ma­tisch um den Com­pany Dis­clai­mer ergänzt, der durch recht­li­che Pflicht­an­ga­ben die Inte­gri­tät Ihres Unter­neh­mens schützt.

DSGVO-​​Sicherheit per Default
Mit 365 Total Pro­tec­tion sind Sie bereits per Stan­dard­ein­stel­lung auf der siche­ren Seite, was die EU-​​Datenschutzrichtlinie anbe­langt. Alle Fea­tures sind ent­spre­chend gestal­tet wor­den, so dass Ihre per­sön­li­chen Daten stets sicher blei­ben und nicht in fal­sche Hände gera­ten kön­nen. Alle Ser­vices wer­den in redun­dant gesi­cher­ten Rechen­zen­tren in Deutsch­land erbracht.

Hor­net­secu­rity – Cloud Secu­rity Vor­teile auf einen Blick

  • Zen­tra­les Manage­ment mit 24/​7/​365-​​Überwachung
  • Keine Soft­ware, keine Hard­ware
  • Kein War­tungs­be­darf
  • Feste, kal­ku­lier­bare Kos­ten
  • Vol­ler 24/​7/​365-​​E-​​Mail– und Tele­fon­sup­port
  • Betrieb in redun­dan­ten, gesi­cher­ten Rechen­zen­tren in Deutsch­land

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehö­ren unter ande­rem

  • Anfor­de­rungs­er­he­bung
  • Pla­nung und Kon­zep­tion
  • Durch­füh­rung von Knowhow-​​Transfer-​​Workshops
  • Bereit­stel­lung von Lizen­zen
  • Imple­men­tie­rung und Kon­fi­gu­ra­tion von 365 Total Pro­tec­tion
  • Ein­wei­sung von Admi­nis­tra­to­ren
  • Doku­men­ta­tion

Micro­soft Azure Con­nect

Mit Micro­soft Azure AD Con­nect (AAD Con­nect) wer­den lokale AD Daten in den Azure Betrieb inte­griert. Auf diese Weise muss nicht mehr zwi­schen Daten aus dem eige­nen Rechen­zen­trum und der Cloud unter­schie­den wer­den.
Es wird nur eine Iden­ti­tät benö­tigt, die dann bei ver­schie­de­nen Anwen­dun­gen wie Micro­soft Office 365 zur Anmel­dung ein­ge­setzt wird.

Ihre Vor­teile mit Micr­soft Azure Con­nect:

  • Sin­gle Sign On-​​Authentifi zie­rung
  • Benut­zer kön­nen eine ein­zelne Iden­ti­tät ver­wen­den, um auf lokale Anwen­dun­gen und Cloud­dienste wie z. B. Micro­soft Office 365 zuzu­grei­fen
  • Ein zen­tra­les Tool für die Syn­chro­ni­sie­rung und Anmel­dung
  • Daten­in­te­gra­tion mit Micro­soft Azure AD Con­nect

Unsere Leis­tun­gen für Sie:

  • Durch­füh­rung von Work­shops zum Ken­nen­ler­nen von Micro­soft Azure Con­nect
  • Ana­lyse Ihrer Umge­bung
  • Proof of Con­cept
  • Pilot­pha­sen
  • Onboar­ding
  • Umset­zung
  • Schu­lung

Micro­soft Exch­ange Online

Exch­ange Online

Spa­ren Sie teure Infra­struk­tur­aus­ga­ben mit Exch­ange Online

Eine eigene Exchange-​​Infrastruktur auf­zu­bauen und hoch­ver­füg­bar als Data­base Avai­l­a­bi­lity Group vor­zu­hal­ten ist in der Regel sehr kos­ten­in­ten­siv.

Je nach gewähl­tem Office 365-​​Abbonement kön­nen Sie Ihre Exchange-​​Umgebung nach Exch­ange Online aus­la­gern. Die Kos­ten hier­für sind dann mit dem monat­li­chen Preis für das Office 365 Abon­ne­ment bereits abge­deckt, ebenso die Zugriffe (CALs) der End User auf die Exchange-​​Umgebung.

Zusätz­lich erhal­ten Sie eine Reihe wei­te­rer Leis­tun­gen, bei­spiels­weise 50 GB E-​​Mail-​​Speicher pro Nut­zer und 1 TB One­Drive for Business-​​Speicherplatz pro Anwen­der. Und dies bei einer garan­tier­ten Ver­füg­bar­keit von 99,9 %.

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehö­ren unter ande­rem:

  • Durch­füh­rung von indi­vi­du­el­len Work­shops zum Ken­nen­ler­nen von Office 365
  • Ana­lyse Ihrer Umge­bung und Pla­nung einer geeig­ne­ten Cloud Anbin­dung für Ihr Unter­neh­men
  • Rea­li­sie­rung von Sin­gle Sign On/​ Same Sign On
  • Syn­chro­ni­sa­tion Ihres on pre­mise Active Direc­tory mit dem von Office 365 genutz­ten Azure Active Direc­tory
  • Hybrid Bereit­stel­lung Ihrer Exch­ange Infra­struk­tur
  • Hybrid Bereit­stel­lung Ihrer Sha­re­Point Infra­struk­tur
  • Ein­füh­rung von Teams als Platt­form für Col­la­bo­ra­tion
  • Durch­füh­rung und Unter­stüt­zung bei Proof of Con­cept, Pilot und Onboar­ding
  • Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Schu­lung Ihrer Mit­ar­bei­ter und Admi­nis­tra­to­ren
  • Ser­vice Desk für Mit­ar­bei­ter und Admi­nis­tra­to­ren

Micro­soft Win­dows 10

Mit Win­dows 10 hat Micro­soft im Jahr 2015 seine ers­tes platt­form­über­grei­fen­des Betriebs­sys­tem auf den Markt gebracht – lauf­fä­hig auf Desk­top, Lap­top, Tablet, Mobil­te­le­fon und IoT-​​Devices.

Mit Win­dows 10 ent­wi­ckelt sich das Client-​​Betriebssystem immer mehr zu einem Soft­ware as a Service-​​Modell. Je nach gewähl­tem Update-​​Kanal (ehe­mals Bran­che, nun Chan­nel) erhält der Endu­ser die von Micro­soft bereit­ge­stell­ten Funk­ti­on­s­up­datens (Builds) unmit­tel­bar oder mit Ver­zö­ge­rung auf sein Device auf­ge­spielt.

   

Vor­teile von Win­dows 10 für Unter­neh­men

Secu­rity

Angriffe auf End­points neh­men welt­weit zu. Moderne und gut getarnte Angriffs­vek­to­ren ver­su­chen über kom­pro­mit­tierte Cli­ents bis hin zur Backend-​​Infratsruktur vor­zu­drin­gen und dort Daten abzu­grei­fen oder zu ver­schlüs­seln.

Win­dows 10 bie­tet kom­plett neue Metho­den zum Schutz Ihrer Sys­teme und Daten. Es wurde ent­wi­ckelt, um die Daten, Geräte und Iden­ti­tä­ten zu schüt­zen. Auch Ihr Unter­neh­men kann von die­sem hohen Grad an Sicher­heit pro­fi­tie­ren. Funk­tio­na­li­tä­ten wie Win­dows Hello und Micro­soft Bit­lo­cker, Creden­tial Guard erleich­tern Ihnen die Ein­füh­rung von Biometrie-​​, Mehr­fak­tor­au­then­ti­fi­zie­rung und Ver­schlüs­se­lungs­tech­no­lo­gien.

Win­dows 10 ver­fügt zudem über eine inte­grierte Abwehr zum Schutz Ihrer ent­schei­den­den Unter­neh­mens­da­ten vor Indis­kre­tion sowie Dieb­stahl und trennt geschäft­li­che Dateien von per­sön­li­chen. Tech­no­lo­gien wie Secure Boot und Device Guard stel­len sicher, dass Sie vom Ein– bis zum Aus­schal­ten geschützt sind.

Kon­ti­nu­ier­li­che Funk­ti­ons­er­wei­te­run­gen

Win­dows 10 arbei­tet mit einem neuen Kon­zept, das Sie bei der effi­zi­en­te­ren Bereit­stel­lung und Ver­wal­tung von Win­dows unter­stützt und Ihnen die neu­es­ten Inno­va­tio­nen schnel­ler zugäng­lich macht.

Mit­hilfe des Cur­rent Branch for Busi­ness (CBB) Bereit­stel­lungs­plans und des neuen Win­dows Update for Busi­ness Ser­vice erhal­ten Sie nun die gewünschte Fle­xi­bi­li­tät. Mit die­ser Kom­bi­na­tion kön­nen Sie Ver­wal­tungs­kos­ten redu­zie­ren, erhal­ten mehr Kon­trolle über Updatebe­reit­stel­lun­gen und fort­lau­fend einen schnel­le­ren Zugang zu Sicher­heits­up­dates von Micro­soft.

Maxi­male Fle­xi­bi­li­tät für maxi­male Leis­tung

Win­dows 10 bie­tet eine ver­traute Benut­zer­ober­flä­che für pro­duk­ti­ves Arbei­ten auf dem PC, Tablet oder Smart­phone. Dank der will­kom­me­nen Par­al­le­len zu Win­dows 7, dar­un­ter auch das Start­menü auf dem Desk­top, wer­den Sie sich umge­hend wie ein Experte füh­len. Neue Funk­tio­na­li­tä­ten wie Con­ti­nuum und Micro­soft Edge bie­ten neue, inno­va­tive Pro­duk­ti­vi­täts­er­fah­run­gen, die es so nur bei Win­dows 10 gibt. Bei 2in1-​​Geräten haben Sie die Wahl zwi­schen dem Desk­top– und dem Tablet-​​Modus und kön­nen naht­los zwi­schen Tas­ta­tur– und Touch­ein­gabe wech­seln.

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehört unter ande­rem:

  • Eva­lu­ie­rung
  • Know-​​How-​​Transfer Work­shops
  • Pla­nung der Ein­füh­rung
  • Bau von Grup­pen­richt­li­nien
  • Här­tung von Win­dows 10
  • Manage­ment von Win­dows 10-​​Umgebungen als Mana­ged Ser­vice

Micro­soft Exch­ange

Micro­soft Exch­ange ist ein sta­bi­les, schnel­les und aus­ge­reif­tes Pro­dukt für E-​​Mail-​​Kommunikation mit dem größ­ten Markt­an­teil. E-​​Mail ist das Rück­grat vie­ler Geschäfts­pro­zesse und die stän­dige Ver­füg­bar­keit essen­ti­ell für Unter­neh­men.

CBC ver­fügt über lang­jäh­rige und tiefe Erfah­rung in der Kon­zep­tion, Pla­nung, Imple­men­tie­rung und Migra­tion von unter­neh­mens­wei­ten Exchange-​​Server-​​Umgebungen. Wir lie­fern die kom­plette Unter­stüt­zung und gewähr­leis­ten einen rei­bungs­lo­sen Pro­jek­t­ab­lauf und plan­mä­ßige Fer­tig­stel­lung.

Migra­ti­ons­pro­jekte müs­sen plan­mä­ßig und geräusch­los ver­lau­fen, um die­ses wich­tige Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel auch wäh­rend einer Migra­tion für die End­an­wen­der qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig zur Ver­fü­gung zu stel­len. Mit unse­ren bewähr­ten Migra­ti­ons­kon­zep­ten stel­len wir dies sicher.

Der Betrieb sollte vor­aus­schau­end, mit wenig Auf­wand und hoher Ver­füg­bar­keit gewähr­leis­tet sein. Dies unter­stüt­zen wir durch aus­ge­reifte, pas­sende Archi­tek­tu­ren und Betriebs­kon­zepte sowie auf Wunsch durch Mana­ged Ser­vices bis zur kom­plet­ten Aus­la­ge­rung des Exchange-​​Betriebs.

Micro­soft Exch­ange und Out­look wer­den häu­fig durch Zusatz­pro­dukte ergänzt, für Fax, E-​​Mail-​​Archivierung, E-​​Mail Sicher­heit oder ERP/​CRM-​​Integration. Wir inte­grie­ren und migrie­ren diese Lösung und emp­feh­len auf Wunsch gern unsere favo­ri­sier­ten Lösun­gen.

Auf unsere lang­jäh­rige Erfah­rung im Micro­soft Exch­ange Con­sul­ting kön­nen Sie sich ver­las­sen. Spre­chen Sie uns gerne an!

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehört unter ande­rem:

  • Ana­lyse und Pla­nung
  • Ein­rich­tung von Stan­da­lone Sys­te­men oder Data­base Avai­l­a­bi­lity Groups (DAGs)
  • Migra­tio­nen
  • Mana­ged Ser­vices und Hos­ting für Ihren Micro­soft Exch­ange Ser­ver

Micro­soft Active Direc­tory

Das Active Direc­tory als zen­tra­ler Ver­zeich­nis­dienst ist das Fun­da­ment einer IT– und Infra­struk­tur. Denn hier­über wer­den inner­halb IT-​​Infrastruktur die Zugriffs-​​, Berech­ti­gun­gen– und Domänen-​​Struktur gere­gelt.

Aus die­sem Grund bie­tet CBC zum Active Direc­tory ebenso umfas­sende Bera­tung und Ser­vices wie zur dar­un­ter­lie­gende Infra­struk­tur.

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehö­ren unter ande­rem:

  • Ana­lyse und Pla­nung von Active Directory-​​Strukturen
  • Kon­so­li­die­run­gen meh­re­rer Active Direc­tory
  • Ein­rich­ten der Active Directory-​​Struktur
  • Migra­tio­nen
  • Active Direc­tory Fede­ra­tion Ser­vices (ADFS)
  • Domain-​​Controller Repli­zie­rungs­kon­zepte
  • Bera­tung zur Rechte– & Domänen-​​Struktur
  • Doku­men­ta­tion von beste­hen­den Active Directory-​​Strukturen für Revi­si­ons­zwe­cke
  • Ein­füh­rung von Access Rights Manage­ment Lösun­gen
  • Mana­ged Ser­vices und Hos­ting für Ihr Active Direc­tory

Micro­soft Win­dows Ser­ver

Die aktu­elle Ver­sion des Win­dows Ser­ver ist seit Okto­ber 2016 ver­füg­bar und brachte einige Ände­run­gen und neue Funk­tio­na­li­tä­ten mit sich. Win­dows Ser­ver 2016 erscheint nicht nur mit neuen Plattform-​​Features und Funk­tio­nen der moder­nen Anwen­dungs­platt­form, wie Windows-​​Server-​​Container, son­dern auch mit einem geän­der­tem Lizen­zie­rungs­mo­dell.

Win­dows Ser­ver 2016 zeich­net vor allem Fort­schritte in den Berei­chen Com­pute, Netz­werk, Spei­cher und Sicher­heit aus. Dies ver­leiht Ihnen die Fle­xi­bi­li­tät, sich ver­än­dern­den geschäft­li­chen Anfor­de­run­gen anzu­pas­sen. Vor allem The­men wie Server-​​Virtualisierung, Spei­cher, soft­ware­de­fi­nierte Netz­werke, Ser­ver­ver­wal­tung und –auto­ma­ti­sie­rung, Web– und Anwen­dungs­platt­for­men, Zugriff– und Daten­schutz, vir­tu­elle Desk­to­pinfra­struk­tur u. v. m. brin­gen ent­spre­chend hohe Mehr­werte mit sich.

Die neue Ser­ver Ver­sion ist in drei Edi­tio­nen ver­füg­bar:

Win­dows Ser­ver 2016 Data­cen­ter für hoch­gra­dig vir­tua­li­sierte Pri­vate und Hybride Cloud-​​Umgebungen.

Win­dows Ser­ver 2016 Stan­dard für Umge­bun­gen mit kei­ner oder nur gerin­ger Vir­tua­li­sie­rung.

Win­dows Ser­ver 2016 Essen­ti­als für kleine Unter­neh­men mit bis zu 25 Nut­zern und 50 Devices.

Ände­run­gen im Lizenz­recht für den neuen Win­dows Ser­ver 2016

Micro­soft hat das Lizen­zie­rungs­mo­dell der neuen Win­dows Ver­sion geän­dert. Die bis­he­rige „pro Prozessor-​​Lizenzierung“ wurde auf die „pro Core-​​Lizenzierung“ umge­stellt. Die Lizen­zie­rung der Zugriffs­rechte (CALs) für den Win­dows Ser­ver bleibt dage­gen gleich.

Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D)

Micro­softs Hyper­kon­ver­gente Infra­struk­tur­lö­sung

Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D) als eine Funk­tio­na­li­tät des Win­dows Ser­vers 2016 ver­bin­den zer­ti­fi­zierte Standard-​​Hardware samt loka­len Lauf­wer­ken zu einem Clus­ter und stel­len so hoch­ver­füg­ba­ren Spei­cher für Hyper-​​V bereit.

Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D) ist eine Wei­ter­ent­wick­lung der bereits mit Micro­soft Win­dows Ser­ver 2012 ein­ge­führ­ten Sto­rage Spaces, wel­che ein Poo­ling loka­ler Plat­ten und dar­auf die Ein­rich­tung vir­tu­el­ler Volu­mes ermög­licht. Micro­soft Sto­rage Spaces Direct schafft auf Basis loka­ler Disks hoch­ver­füg­ba­ren Spei­cher.

Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D) nutzt dafür bekannte Tech­no­lo­gien und Fea­tures von Win­dows Ser­ver wie das Failover-​​Clustering, Clus­ter Shared Volu­mes, SMB Direct und PowerS­hell. Shared Sto­rage in Form von kost­spie­li­gen pro­prie­tä­ren Appli­an­ces mit dazu­ge­hö­ri­gem SAN sind somit nicht mehr erfor­der­lich, um einen Hyper-​​V-​​Cluster zu imple­men­tie­ren.

Vor­teile von Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D):

  • Appli­an­ces mit dazu­ge­hö­ri­gem SAN sind nicht mehr erfor­der­lich
  • Erwei­ter­bar auf bis zu 16 Kno­ten mit 416 Lauf­wer­ken (26 pro Kno­ten)
  • Vir­tu­el­ler Spei­cher­platz ver­teilt sich über alle Cluster-​​Knoten
  • Lineare Ska­lie­rung durch Auf­nahme zusätz­li­cher Kno­ten in das Sys­tem
  • Erhöhte Aus­fall­si­cher­heit durch trans­pa­ren­ten Failover
  • Sto­rage Tie­ring mit schnel­len SSD /​ NVMe Disks ist bereits inte­griert

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehö­ren unter ande­rem:

  • Performance-​​Analyse des beste­hen­den Storage-​​Systems
  • Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D) Know-​​How-​​Transfer
  • Pla­nung u. Imple­men­tie­rung von Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D)
  • Kon­fi­gu­ra­tion von Micro­soft Sto­rage Spaces Direct (S2D)
  • Pla­nung und Durch­füh­rung von Migra­tio­nen
  • Mana­ged Ser­vices als Betriebs­un­ter­stüt­zung nach Imple­men­tie­rung und Über­gabe

Micro­soft Vir­tua­li­sie­rung — Hyper-​​V

Um die Mobi­li­tät und Ver­füg­bar­keit Ihrer vir­tu­el­len Maschi­nen (VM) zu stei­gern, emp­fiehlt sich der Ein­satz des Win­dows Ser­ver 2016 mit Hyper-​​V. Er lie­fert Ihnen eine geeig­nete Platt­form und die ent­spre­chen­den Tools. Sie errei­chen mit die­ser Lösung die not­wen­dige Por­ta­bi­li­tät, um Ihre Inhouse-​​Server zur vir­tua­li­sie­ren oder Ihr Rechen­zen­trum zu einem Hosting-​​Provider aus­zu­deh­nen – ohne zusätz­li­che Vir­tua­li­sie­rungs­soft­ware. Als kos­ten­lo­ses Add-​​on ist Hyper-​​V in den Ver­sio­nen Win­dows Ser­ver 2016 Stan­dard und Data­cen­ter bereits ent­hal­ten. Pro­fi­tie­ren Sie von erheb­li­chen Kos­ten­ein­spa­run­gen, einem Mehr an Fle­xi­bi­li­tät und einer deut­lich grö­ße­ren Betriebs­ef­fi­zi­enz.

Micro­soft Azure Run­books & PowerS­hell — Auto­ma­ti­sie­rung von Pro­zes­sen

Ver­ein­fa­chen Sie Ihre IT-​​Prozesse mit Data­cen­ter Auto­ma­tion

Auto­ma­ti­sierte IT-​​Prozesse sind für Unter­neh­men eine Grund­vor­aus­set­zung, um schnell und fle­xi­bel auf geän­derte Geschäfts­an­for­de­run­gen rea­gie­ren zu kön­nen. Die Auto­ma­ti­sie­rung von admi­nis­tra­ti­ven Vor­gän­gen mitt­tels der PowerS­hell oder den Azure Run­books bie­tet hier wert­volle Unter­stüt­zung, und eine Ent­las­tung der IT-​​Administratoren bei ste­tig wie­der­keh­ren­den admi­nis­tra­ti­ven Tätig­kei­ten. So kön­nen sich wie­der­ho­lende Auf­ga­ben und Pro­zesse immer auf die glei­che Weise aus­ge­führt wer­den. Das sorgt für mehr Sicher­heit und Effi­zi­enz bei gleich­zei­ti­ger Reduk­tion der Kos­ten für IT-​​Betrieb. Dar­über hin­aus stellt die scrip­ba­sierte Auto­ma­ti­sie­rung einen wesent­li­chen Bei­trag zur Stan­dar­di­sie­rung und Ein­hal­tung von Compliance-​​Vorgaben dar.

Micro­soft Sys­tem Cen­ter Orches­tra­tor

Der Micro­soft Sys­tem Cen­ter Orches­tra­tor ist eine Workflow-​​Automation-​​Software, mit der Sie die Erstel­lung, Über­wa­chung und Bereit­stel­lung von Res­sour­cen in Ihrem Data­cen­ter auto­ma­ti­sie­ren kön­nen. Stan­dar­di­sie­ren Sie mit dem Orches­tra­tor Ihre IT-​​Prozesse und erstel­len Sie somit Rou­ti­nen für Ihre Netzwerk-​​Automatisierung. Ver­bin­den Sie zudem ver­schie­dene Sys­tem Management-​​Produkte von unter­schied­li­chen Anbie­tern, die Sie über eine ein­heit­li­che Platt­form über­sicht­lich ver­wal­ten kön­nen. Sie spa­ren mit dem Orches­tra­tor nicht nur Zeit, son­dern Sie sor­gen auch für eine höhere betrieb­li­che Effi­zi­enz.

Win­dows Vir­tual Desk­top

Was ist Win­dows Vir­tual Desk­top?

Bei Win­dows Vir­tual Desk­top han­delt es sich um einen in der Cloud aus­ge­führ­ten Dienst für die Desk­top und App-​​Virtualisierung.

Win­dows Vir­tual Desk­top in Azure ermög­licht Fol­gen­des:

  • Ein­rich­ten einer Win­dows 10-​​Bereitstellung mit meh­re­ren Sit­zun­gen, die eine voll­stän­dige Win­dows 10-​​Umgebung mit Ska­lier­bar­keit bie­tet
  • Vir­tua­li­sie­ren von Office 365 Pro­Plus und Opti­mie­ren der Aus­füh­rung in vir­tu­el­len Sze­na­rien mit meh­re­ren Benut­zern
  • Bereit­stel­len vir­tu­el­ler Win­dows 7-​​Desktops mit kos­ten­lo­sen erwei­ter­ten Sicher­heits­up­dates
  • Ver­wen­den bereits vor­han­de­ner Remo­te­desk­top­dienste (Remote Desk­top Ser­vices, RDS) und Win­dows Server-​​Desktops/​-​​Apps auf einem belie­bi­gen Com­pu­ter
  • Vir­tua­li­sie­ren von Desk­tops und Apps
  • Ver­wal­ten von Win­dows 10-​​, Win­dows Ser­ver– und Win­dows 7-​​Desktops und –Apps über eine ein­heit­li­che Ver­wal­tungs­ober­flä­che

Leis­tun­gen von CBC:

  • Anfor­de­rungs­er­he­bung
  • Pla­nung und Kon­zep­tion
  • Bereit­stel­lung von Lizen­zen und der Azure Sub­scrip­tion
  • Ein­rich­tung und Inbe­trieb­nahme von Micro­soft Azure
  • Imple­men­tie­rung des vir­tu­el­len Desk­tops
  • Ein­wei­sung von Admi­nis­tra­to­ren
  • Doku­men­ta­tion

Win­dows 10 Här­tung

Micro­soft Win­dows 10 durch nach­träg­li­che Här­tung siche­rer machen!

Micro­soft Win­dows 10 ist ein kom­ple­xes Betriebs­sys­tem, des­sen Sicher­heit im Wesent­li­chen durch Ihre Kon­fi­gu­ra­tion bestimmt wird. Ins­be­son­dere durch Fehl­kon­fi­gu­ra­tion ein­zel­ner oder meh­re­rer Kom­po­nen­ten erge­ben sich Beein­träch­ti­gun­gen der Sicher­heit für den Cli­ent selbst sowie für die genutzte Infra­struk­tur. Grund­sätz­lich beinhal­tet jede Schnitt­stelle an einem IT-​​System nicht nur die Mög­lich­keit, dar­über bestimmte Dienste des IT-​​Systems berech­tigt zu nut­zen, son­dern auch das Risiko, dass dar­über unbe­fugt auf das IT-​​System zuge­grif­fen wird. Wenn etwa durch Fehl­kon­fi­gu­ra­tion der Authen­ti­sie­rungs­me­cha­nis­men von Micro­soft Win­dows Benut­zer­ken­nun­gen und zuge­hö­rige Pass­wör­ter aus­ge­späht wer­den kön­nen, ist eine unbe­rech­tigte Nut­zung der damit geschütz­ten Anwen­dun­gen oder IT-​​Systeme mög­lich. CBC unter­stützt Sie des­halb bei der nach­träg­li­chen Här­tung von Micro­soft Win­dows 10 sowie bei der siche­ren
Inte­gra­tion in Ihre beste­hende IT-​​Infrastruktur.

Betrach­tet wer­den hier­bei ua.:

  • Patch– und Ände­rungs­ma­nage­ment
  • Tele­me­trie und Daten­schutz­ein­stel­lun­gen
  • Schutz vor Schad­soft­ware
  • Authen­ti­fi­zie­rung am Sys­tem
  • Lokale Sicher­heits­richt­li­nien
  • Schutz der Anmeldein­for­ma­tio­nen in Win­dows 10
  • Grup­pen­richt­li­nien (GPOs)
  • Kon­fi­gu­ra­tio­nen bei erhöh­tem Schutz­be­darf

Micro­soft Always on VPN

Micro­soft hat die Wei­ter­ent­wick­lung von Direc­tAc­cess ein­ge­stellt und bevor­zugt die Ver­wen­dung von Win­dows 10 Always On VPN für Zugriffe auf das Fir­men­netz­werk von unter­wegs.

Always On VPN hat gegen­über Direc­tAc­cess viele Vor­teile, funk­tio­niert aber nur im Zusam­men­spiel mit Micro­soft Win­dows 10.

Mit Always On VPN las­sen sich Win­dows 10 Cli­ent­sys­teme über das Inter­net an ein inter­nes Fir­men­netz­werk anbin­den, ohne dass Anwen­der dazu einen VPN-​​Client instal­lie­ren, ein­rich­ten oder star­ten müs­sen. Sobald ein Cli­ent mit Always On VPN kon­fi­gu­riert ist, ver­bin­det er sich auto­ma­tisch mit einem Micro­soft Windows-​​Server im Netz­werk, um mobi­len Cli­ents interne Netz­werk­dienste zur Ver­fü­gung zu stel­len. Wird das Cli­ent­sys­tem, zum Bei­spiel ein Note­book, im inter­nen Netz­werk ange­schlos­sen, erkennt das Betriebs­sys­tem die interne Ver­bin­dung und umgeht Always On VPN. Dadurch erhal­ten Unter­neh­men eine voll­kom­men auto­ma­ti­sierte und für den End-​​User trans­pa­rente Anbin­dung ihrer Cli­ent­sys­teme.

Vor­aus­set­zung zur Nut­zung von Always On VPN ist unter ande­rem die Ver­wen­dung des Betriebs­sys­tems Micro­soft Win­dows 10 in der Enter­prise oder Edu­ca­tion Edi­tion.

Ver­wen­dete Tech­no­lo­gien:

  • Micro­soft Win­dows Ser­ver 2016 (Remote Access Ser­ver­rolle)
  • DNS-​​Zonen
  • Netz­werk­richt­li­ni­en­ser­ver (RADIUS+NPS)
  • Micro­soft Active Directory-​​Zertifikatsdienste (CA)
  • Micro­soft Active Directory-​​Domänendienste (AD DS)
  • Micro­soft Win­dows 10 VPN Cli­ent

Vor­teile von Micro­soft Always On VPN:

  • Kein VPN-​​Client not­wen­dig
  • Ein­schrän­kung auf bestimmte Res­sour­cen mög­lich
  • Auto­ma­ti­scher Ver­bin­dungs­auf­bau zum Cor­po­rate Net­work
  • Für den End­an­wen­der voll­kom­men trans­pa­rent
  • Unter­stüt­zung von Smart­cards und One-​​Time– Password-​​Lösungen (OTP)
  • Bes­sere Per­for­mance gegen­über Direc­tAc­cess
  • Siche­res Pro­to­koll (IKEv2) zur Daten­über­tra­gung
  • Nut­zung von IPv6

Zu unse­rem Leis­tungs­um­fang gehö­ren unter ande­rem:

  • Anfor­de­rungs­er­he­bung
  • Pla­nung und Kon­zep­tion
  • Durch­füh­rung von Knowhow-​​Transfer-​​Workshops
  • Imple­men­tie­rung und Kon­fi­gu­ra­tion einer Always On VPN-​​Umgebung
  • Kon­fi­gu­ra­tion von Res­sour­cen­zu­grif­fen
  • Imple­men­tie­rung einer Public-​​Key-​​Infrastructure (PKI)
  • Umset­zung einer OTP-​​Authentifizierung
  • Always On VPN Trou­ble­shoo­ting
  • Doku­men­ta­tion
  • Ein­wei­sung von Admi­nis­tra­to­ren

Win­dows PowerS­hell – Auto­ma­ti­sie­rung von Rou­ti­ne­auf­ga­ben

Auto­ma­ti­sie­rung von Rou­ti­ne­auf­ga­ben

Work­shops

Im Rah­men eines Work­shops (2 – 4 Tage) ver­mit­teln unsere erfah­re­nen Senior Sys­tem Engi­neers PowerShell-​​Grundlagen unter ande­rem zu Tools und Erwei­te­run­gen, Befehls­auf­bau, Pipe­li­ning und Fil­te­ring sowie zu PowerShell-​​Objekten. Des Wei­te­ren ist es Ziel, mög­li­che Ein­satz­sze­na­rien und Poten­ziale zu iden­ti­fi­zie­ren und erste Skripte zu ent­wi­ckeln – selbst­ver­ständ­lich auch zusam­men mit Ihren Admi­nis­tra­to­ren.

Kon­tak­tie­ren Sie uns und wir erstel­len Ihnen ein unver­bind­li­ches Ange­bot!

Über Win­dows PowerS­hell

Die Win­dows PowerS­hell ist eines der wich­tigs­ten Admi­nis­tra­ti­ons­tools für die aktu­elle Gene­ra­tion von Microsoft-​​Produkten. Ob Win­dows, Sys­tem Cen­ter, Exch­ange Ser­ver, SQL Ser­ver oder Sha­re­Point, keine Anwen­dung kommt mehr ohne Win­dows PowerShell-​​Befehle aus. Aber auch andere Her­stel­ler stel­len immer mehr PowerShell-​​Module mit spe­zi­el­len Befeh­len zur Admi­nis­tra­tion und Auto­ma­ti­sie­rung ihrer Pro­dukte und Lösun­gen zur Ver­fü­gung.

Neben admi­nis­tra­ti­ven Auf­ga­ben las­sen sich des Wei­te­ren Rou­ti­ne­auf­ga­ben unter ande­rem aus fol­gen­den Berei­chen auto­ma­ti­sie­ren:

  • Micro­soft Active Direc­tory Umge­bun­gen
  • Micro­soft Exch­ange Umge­bun­gen (2007 und neuer)
  • Backup Sys­teme (Veeam, Backup Exec, Appas­sure)
  • File­ser­ver (Win­dows, DFS, netapp)
  • Vir­tu­elle Umge­bun­gen (VMware ESX und Micro­soft Hyper-​​V)

Mit Hilfe von PowerShell-​​Skripten las­sen sich bei­spiels­weise aktive und inak­tive Benut­zer und Com­pu­ter im Active Direc­tory aus­wer­ten oder Exch­ange Mail Queues, Dienste und Pro­zesse über­wa­chen.
Die Ergeb­nisse kön­nen als Report im File-​​System abge­legt, als HTML-​​Webseite auf einem Web Ser­ver ver­öf­fent­licht oder via E-​​Mail ver­sen­det wer­den.

Micro­soft Power BI

Über Busi­ness Intel­li­gence las­sen sich auf Enterprise-​​Ebene Kenn­zah­len so aus­wer­ten, dass auch von so schwie­ri­gen Wör­tern wie „Umsatz“ alle Abtei­lun­gen die glei­che Defi­ni­tion und Berech­nung haben. CBC beglei­tet Ihre Mit­ar­bei­ter vom ers­ten Pilot­pro­jekt über den Auf­bau einer Archi­tek­tur, der Kon­zep­tion von Reports und Dash­boards bis hin zu Anwen­der­schu­lun­gen und Coa­ching Ihrer inter­nen Teams.

Zu unse­ren Leis­tun­gen gehö­ren u.a.:

  • Ein­füh­rung von Power BI in Ihrem Unter­neh­men
  • Data Dis­co­very Work­shops“: Wir set­zen uns 1 – 2 Tage mit Ihnen zusam­men, um erste Power BI-​​Auswertungen mit Ihren eige­nen Daten zu erstel­len. So bekom­men Sie und Ihr Manage­ment ein bes­se­res Gefühl für die Mate­rie.
  • Schu­lung von Fach­an­wen­dern
  • Coa­ching der Abtei­lun­gen Con­trol­ling, IT und Busi­ness Intel­li­gence in der Bereit­stel­lung von Daten­aus­wer­tun­gen mit Microsoft-​​Technologien
  • Auf­bau eines Data Warehouse mit SQL-​​Server (Daten­ban­ken, Tabu­lar Models, Cubes)
  • Anbin­dung belie­bi­ger Daten­quel­len an ein Data Warehouse und Power BI
  • Design von Daten­mo­del­len, Reports und Dash­boards in Power BI
  • Spe­zi­al­wis­sen in der Aus­wer­tung von Micro­soft Dyna­mics (NAV/Navision,Business Cen­tral, AX, 365)
  • Neu­auf­bau von Reporting nach Ver­si­on­s­up­grades von ERP-​​Systemen
  • Imple­men­tie­rung kom­ple­xer Logi­ken mit DAX und T-​​SQL
  • Archi­tek­tur­be­ra­tung für Daten­aus­wer­tun­gen
  • Zugriff auf Daten­mo­delle direkt aus Excel her­aus
  • Ablö­sung von Qlik­View und Tableau
  • Daten­aus­wer­tun­gen Ihrer IT-​​Infrastruktur (u.a. Active Direc­tory, SCCM, WSUS, Azure)

Ihre Ansprech­part­ner

Dennis Schulte

Business Unit Manager
Microsoft Solutions

Andreas Gebel

Business Unit Managed Services & Microsoft Services

Neh­men Sie Kon­takt auf:

Datenschutz